Angebote zu "World" (240 Treffer)

The natural world and how it has Influenced mod...
35,90 € *
ggf. zzgl. Versand

The natural world and how it has Influenced modern design

Anbieter: Allyouneed.com
Stand: 19.10.2017
Zum Angebot
Various - History - Hootenanny in Ost-Berlin (CD)
15,95 € *
zzgl. 3,99 € Versand

1-CD Digipak (4-seitig) mit 40-seitigem Booklet, 35 Einzeltitel. Gesamtspieldauer ca. 79:38 Minuten. Ein beeindruckendes Dokument der Liedermacher- und Folkszene der DDR in den Sechziger Jahren. Unter den Interpreten sind Schauspieler und Sänger wie Wolfgang Dehler und Gerry Wolff, die Beatband Team 4 und Schlagersänger Fred Frohberg. Enthält seltene Aufnahmen von Manfred Krug, Bettina Wegner und Perry Friedman. Die Beiträge von Pete Seeger stammen von einem Konzert in der Westberliner Schaubühne vom Januar 1967. Hootenanny in Ost-Berlin ´Hootenanny´ haben die Almanac Singers (Pete Seeger, Woody Guthrie u.a.) ab 1941 ihre ungezwungenen Konzerte genannt. Die erste deutsche Hootenanny fand am 28. Januar 1960 im Zentralen Klub der Jugend und Sportler in der Ostberliner Stalinallee statt. Der seit 1959 in der DDR lebende kanadische Folksänger Perry Friedman, dessen Vorbild Pete Seeger war, hatte die Hootenanny in die DDR gebracht. 1963 sorgte das „Jugendkommuniqué´´ des Politbüros des ZK der SED für frischen Wind in der Jugend- und Kulturpolitik. Es gab mehr Offenheit für Jazz, Beat und kritische Lyrik. Ab 1964 tourte die Veranstaltungsreihe ´Jazz und Lyrik´ mit Manfred Krug und den Jazz-Optimisten Berlin durch die DDR. 1965 erschienen Beatles-Schallplatten und die ersten Sampler mit DDR-Beatgruppen. Im April 1965 begann Jugendstudio DT 64 des Berliner Rundfunks mit Sendungen zum Thema ´Sind Volkslieder noch modern? ´ und machte daraus bald eine Veranstaltungsreihe unter dem Titel ´Treff mit Perry´. Im Herbst 1965 setzten sich in der SED-Führung Hardliner durch, die den liberalen Kurs des Jugendkommuniqué korrigierten (11. Plenum des ZK der SED). Kritische Filme, der Liedermacher Wolf Biermann und viele Beatgruppen wurden verboten. Folksong, Chanson und Hootenanny wurden nun verstärkt gefördert, sah man doch nach dem kulturpolitischen Desaster des 11. Plenums hier auf musikalischem Gebiet eine Art Rettungsanker. Hootenanny mit Perry Friedman Kurz hintereinander wurden die LPs ´Hootenanny mit Perry Friedman´, ´Hootenanny mit Perry Friedman 2´ und ´Songs, Chansons und neue Lieder´ produziert. Von diesen drei LPs stammt der größte Teil der Aufnahmen auf dieser CD. Die DT-64-Veranstaltungsreihe ´Treff mit Perry´ hatte das Bedürfnis nach einem festen Veranstaltungsort geweckt. So wurde am 15. Februar 1966 im Klub International (im Gebäude des gleichnamigen Kinos in der Karl-Marx-Allee) von der FDJ-Bezirksleitung, Jugendstudio DT 64, Perry Friedman und einer Handvoll junger Leute der Hootenanny-Klub Berlin gegründet, zunächst lediglich als Veranstaltungsreihe, als Offene Bühne. Jeder konnte kommen und mitmachen. DT 64 sendete Mitschnitte der Veranstaltungen und rief zur Teilnahme auf. Bettina Wegner und Hartmut König waren die ersten LiedermacherInnen des Klubs, Ende 1966 stieß der aus Leipzig kommende Kurt Demmler hinzu. Pete Seeger und der Hootenanny-Klub Berlin Anfang 1967 kam Pete Seeger, die Ikone des amerikanischen Folksongs, nach Ost- und Westberlin. Er sang in der Schaubühne (West) und in der Volksbühne (Ost). Das DDR-Fernsehen zeichnete im Klub der Jugend und Sportler in der Karl-Marx-Allee ein Konzert mit ihm auf, bei dem auch der Hootenanny-Klub Berlin auftrat. Am 8. Februar 1967 faßte das Sekretariat des ZK der SED einen Beschluß zur „Bekämpfung des Westdralls in einigen Kulturinstitutionen´´ und zum Kampf gegen „Tendenzen der Amerikanisierung auf dem Gebiet der Kultur´´. Das war das Aus für die Bezeichnung Hootenanny. Einige geplante Schallplattenveröffentlichungen wurden gestrichen (u.a. Bob Dylan). Beatgruppen und Schlagersänger mußten englische Namen ablegen (aus Team 4 wurde Thomas Natschinski und seine Gruppe). Der Hootenanny-Klub benannte sich um in Oktober-Klub und wurde zum Flaggschiff der von der FDJ geförderten und reglementierten Singebewegung, aus der später eine differenzierte Liedermacherkultur hervorging. CD Hootenanny in Ost-Berlin Perry Friedman: Tumbalalaika - Careless Love - Zwischen Berg und tiefem Tal Lin Jaldati: As der Rebbe weijnt - Wenn die Lichter wieder brennen Gerry Wolff: Kling-klang - Treue Manfred Krug: Es geht eine dunkle Wolk herein - Ballade vom Briefträger William L. Moore Fred Frohberg: Joshua Fit The Battle Of Jericho - Das Lied von der Kirschblüte Christel Schulze & Klaus Schneider: Zogen einst fünf wilde Schwäne - Liebeslied Horst Schulze: Ballade vom Weib und dem Soldaten Wolfgang Dehler: Brasilianisches Volkslied Bettina Wegner: Jan Bernd Walther: Und der Wind streicht mir

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 23.08.2017
Zum Angebot
Various - History - Calypso Craze (6-CD - 1-DVD...
139,95 € *
ggf. zzgl. Versand

6-CD / 1-DVD Box (LP-Format) mit 176-seitigem gebundenem Buch, 173 Einzeltitel. Gesamtspielzeit ca. 484 Minuten. - DVD: 14 Kapitel, Gesamtspielzeit ca. 86 Minuten Die Box enthält sechs CDs zu folgenden Themen: • Bevor der Wahnsinn begann: Calypso-Hits der 30er, 40er und frühen 50er Jahre • Belafonte und Calypso – vor und nach Calypso • Calypso goes Pop (… und R&B, Rock ´n´ Roll, Folk, Country, Kabarett und Jazz) • Calypso auf der Bühne und auf der Leinwand • Calypso springt über den großen Teich: der Calypso-Wahnsinn in England • Mondo Calypso: der Calypso-Wahnsinn auf den karibischen Inseln und überall auf dem Globus Die Liste der Künstler enthält folgende Überraschungen: • Louis Farrakhan, Maya Angelou, Robert Mitchum und Fess Parker • Stan Kenton, Louis Armstrong und Hazel Scott • Nat ´King´ Cole, Eartha Kitt, Rosemary Clooney und Fred Astaire • Hank Snow, Tito Puente, Stan Freberg und der Norman Luboff Choir • und ´weiße Calypsos´ geschrieben von: Cole Porter, Johnny Mercer und Harold Arlen Ebenfalls dabei sind: • Calypso-Sänger aus Trinidad wie Lion, Atilla, Radio und Caresser; Beginner, Invader, und Kitchener; Terror, Cristo und Panther • die Trinidad-Auswanderer Wilmoth Houdini, Duke of Iron, Sir Lancelot und MacBeth the Great • andere einheimische Künstler aus der Karibik und von den Bahamas wie Lloyd Thomas, Lord Flea, Lord Foodoos, Mighty Zebra, The Talbot Brothers, Sidney Bean, Hubert Smith, Blind Blake, Enid Mosier, The Eloise Trio, Edric Connor, George Browne und Frank Holder • Folksänger wie die Tarriers, Terry Gilkyson und die Easy Riders, Stan Wilson und das Kingston Trio Bonus-DVD: • 55 Jahre lang nicht zu sehen - ein ´Calypso Craze´-Film in voller Länge, der zuvor weder auf Video veröffentlicht noch im Fernsehen gezeigt wurde: ´Calypso Joe´ (Allied Artists, 1957) mit Herb Jeffries und Angie Dickinson in den Hauptrollen und Beiträgen von Duke of Iron und The Easy Riders • Vier kurze Film/Tonschnipsel aus den Vierziger- und Fünfzigerjahren mit Sam Manning und ´Belle Rosette´ (Beryl McBurnie) und der Broadway- und Bigband-Sängerin Gracie Barrie mit einer Version von Stone Cold Dead In The Market sowie Lord Cristo und das March Of Dimes Quartet Die Standardwerke zur Geschichte amerikanischer Popmusik beschreiben die Fünfzigerjahre als eine Parade der Rock-Ikonen Bill Haley, Chuck Berry, Buddy Holly, Little Richard und Elvis Presley. Doch nach dem Niedergang der großen Tanzorchester der Vierzigerjahre tauchte der Rock ´n´ Roll keineswegs über Nacht als nächster großer Renner auf. Für einige wenige Monate sah es so aus, als sei Rock nur eine vorübergehende Laune und dass stattdessen Calypso bleiben würde. Von Ende 1956 bis in die Mitte des Jahres 1957 war Calypso überall: nicht nur in der Hitparade, auch auf der Tanzfläche und im Fernsehen, im Kino und in Zeitschriften, bei Studentenvereinigungen und bei Gesangsgruppen in Oberschulen. Es gab Calypso-Kartenspiele, -Modekollektionen und –Kinderspielzeug. Calypso wurde zum Gegenstand von Werbespots und Comedy-Programmen, Nachrichtensendungen und Kriminalgeschichten. Überall im Land hefteten Nachtclubs überhastet Fischernetze und Palmwedel an die Wand und wurden zu Calypso-Hütten. Sänger setzten sich Strohhüte auf und trugen zerschlissene Hosen, täuschten einen karibischen ´Ahkzent´ vor. Harry Belafonte – und nicht etwa Elvis Presley – verkaufte zum ersten Mal in der Geschichte der Musikindustrie mehr als eine Million Exemplare von seinem 1956er Album ´Calypso´. Kein Wunder also, dass Reporter und Händler zusammen mit Fachzeitschriften und Fanmagazinen die ´Calypso Craze´ ausriefen. Als ´Variety´ schließlich auf dem Cover der Ausgabe vom 26. Dezember 1956 den ´Hot Trend: Trinidado Tunes´ ausrief, war der Wahnsinn bereits in vollem Gange. Wie Calypso von Trinidad nach Amerika kam und zu derartiger Berühmtheit wurde, sich kurzzeitig doch ernsthaft, wenngleich auch flüchtig, um die Zuneigung der Jugend bemühte, bleibt eine der merkwürdigsten Geschichten moderner populärer Musik. Diese Zusammenstellung bietet einen Überblick über den langsamen Aufstieg des Calypsos, sein ungestümes Hervortreten und den steilen Abstieg in Amerika und anderswo und beschreibt den Calypso-Wahnsinn in den Jahren 1956 und 1957.

Anbieter: Bear Family Recor...
Stand: 23.08.2017
Zum Angebot
BRIO® WORLD Village Bühne mit Licht und Sound 3...
39,99 €
Angebot
29,88 € *
ggf. zzgl. Versand

Werde zum Superstar und sing auf deiner eigenen Bühne. Wenn du das Mikrofon auf die markierte Stelle auf der Bühne stellst, startet die Musik und die Lichter fangen an zu blinken - die Show kann losgehen! Details: Material: Holz Batterien: 2 x LR44 (enthalten) Alter: ab 3 Jahren Achtung Nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet. Enthält verschluckbare Kleinteile. Erstickungsgefahr. Batterien sollten ausschließlich von Erwachsenen eingesetzt und ausgetauscht werden. Nur empfohlene Batterien des gleichen oder eines gleichwertigen Types verwenden. Versuchen Sie niemals, Batterien wieder aufzuladen, die nicht dafür vorgesehen sind. Aufladbare Batterien dürfen nur unter Aufsicht eines Erwachsenen neu aufgeladen werden. Niemals verschiedene Batterietypen gleichzeitig verwenden. Alte und neue Batterien nicht mischen. Die Batterien mit korrekter Polarität einlegen. Verbrauchte Batterien bitte sofort aus den Spielzeug herausnehmen. Die Pole dürfen nicht kurzgeschlossen werden. Falls das Spielzeug längere Zeit nicht benutzt wird, bitte stets die Batterien herausnehmen. Verbrauchte Batterien und ausrangierte Elektro- und Elektronikprodukte an einer zugelassenen Sammelstelle umweltgerecht entsorgen. Diese Produkte dürfen nicht mit dem Hausmüll entsorgt werden. Das Spielzeug vor Feuchtigkeit und Nässe schützen.

Anbieter: Baby-Markt.de
Stand: 20.10.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket FIS SKI World Cup Dresden - Tag 1
275,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(275,00 € / )

Der Skiweltcup der kurzen Wege -vor spektakulärer Kulisse Ein hochkarätiges Ski-Event - direkt vor der berühmten Silhouette von Dresden! Die besten Skilangläufer der Welt sprinten am Ufer der Elbe um Weltcup-Punkte. Start und Ziel befinden sich auf einer natürlichen Open Air Bühne - mit perfekter Sicht für über 3000 Zuschauer. Die Weltcup-Ski-Arena - mit zünftiger Gastronomie für Skifans aus ganz Europa, sowie einem hochwertigen VIP-Bereich. Ausgetragen werden die Wettbewerbe auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke, ein Teil davon wird für die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt ohne Eintrittsgelder frei zugänglich sein. EVENTDETAILS• 13.01.2018: Einzelsprints Damen/Herren• 14.01.2018: Teamsprints Damen/ Herren• Start: 13.01.2018: 11:15 Uhr

Anbieter: official-VIP
Stand: 03.10.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket FIS SKI World Cup Dresden - Tag 2
275,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(275,00 € / )

Der Skiweltcup der kurzen Wege -vor spektakulärer Kulisse Ein hochkarätiges Ski-Event - direkt vor der berühmten Silhouette von Dresden! Die besten Skilangläufer der Welt sprinten am Ufer der Elbe um Weltcup-Punkte. Start und Ziel befinden sich auf einer natürlichen Open Air Bühne - mit perfekter Sicht für über 3000 Zuschauer. Die Weltcup-Ski-Arena - mit zünftiger Gastronomie für Skifans aus ganz Europa, sowie einem hochwertigen VIP-Bereich. Ausgetragen werden die Wettbewerbe auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke, ein Teil davon wird für die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt ohne Eintrittsgelder frei zugänglich sein. EVENTDETAILS• 13.01.2018: Einzelsprints Damen/Herren• 14.01.2018: Teamsprints Damen/ Herren• Start: 13.01.2018: 11:15 Uhr

Anbieter: official-VIP
Stand: 03.10.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket FIS SKI World Cup Dresden - Wochenen...
450,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(450,00 € / )

Der Skiweltcup der kurzen Wege -vor spektakulärer Kulisse Ein hochkarätiges Ski-Event - direkt vor der berühmten Silhouette von Dresden! Die besten Skilangläufer der Welt sprinten am Ufer der Elbe um Weltcup-Punkte. Start und Ziel befinden sich auf einer natürlichen Open Air Bühne - mit perfekter Sicht für über 3000 Zuschauer. Die Weltcup-Ski-Arena - mit zünftiger Gastronomie für Skifans aus ganz Europa, sowie einem hochwertigen VIP-Bereich. Ausgetragen werden die Wettbewerbe auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke, ein Teil davon wird für die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt ohne Eintrittsgelder frei zugänglich sein. EVENTDETAILS• 13.01.2018: Einzelsprints Damen/Herren• 14.01.2018: Teamsprints Damen/ Herren• Start: 13.01.2018: 11:15 Uhr

Anbieter: official-VIP
Stand: 03.10.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket FIS SKI World Cup Dresden - Wochenen...
550,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(550,00 € / )

Der Skiweltcup der kurzen Wege -vor spektakulärer Kulisse Ein hochkarätiges Ski-Event - direkt vor der berühmten Silhouette von Dresden! Die besten Skilangläufer der Welt sprinten am Ufer der Elbe um Weltcup-Punkte. Start und Ziel befinden sich auf einer natürlichen Open Air Bühne - mit perfekter Sicht für über 3000 Zuschauer. Die Weltcup-Ski-Arena - mit zünftiger Gastronomie für Skifans aus ganz Europa, sowie einem hochwertigen VIP-Bereich. Ausgetragen werden die Wettbewerbe auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke, ein Teil davon wird für die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt ohne Eintrittsgelder frei zugänglich sein. EVENTDETAILS• 13.01.2018: Einzelsprints Damen/Herren• 14.01.2018: Teamsprints Damen/ Herren• Start: 13.01.2018: 11:15 Uhr

Anbieter: official-VIP
Stand: 26.09.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket FIS SKI World Cup Dresden - Tag 1
250,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(250,00 € / )

Der Skiweltcup der kurzen Wege -vor spektakulärer Kulisse Ein hochkarätiges Ski-Event - direkt vor der berühmten Silhouette von Dresden! Die besten Skilangläufer der Welt sprinten am Ufer der Elbe um Weltcup-Punkte. Start und Ziel befinden sich auf einer natürlichen Open Air Bühne - mit perfekter Sicht für über 3000 Zuschauer. Die Weltcup-Ski-Arena - mit zünftiger Gastronomie für Skifans aus ganz Europa, sowie einem hochwertigen VIP-Bereich. Ausgetragen werden die Wettbewerbe auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke, ein Teil davon wird für die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt ohne Eintrittsgelder frei zugänglich sein. EVENTDETAILS• 13.01.2018: Einzelsprints Damen/Herren• 14.01.2018: Teamsprints Damen/ Herren• Start: 13.01.2018: 11:15 Uhr

Anbieter: official-VIP
Stand: 23.09.2017
Zum Angebot
VIP-Ticket FIS SKI World Cup Dresden - Tag 2
250,00 € *
zzgl. 6,00 € Versand
(250,00 € / )

Der Skiweltcup der kurzen Wege -vor spektakulärer Kulisse Ein hochkarätiges Ski-Event - direkt vor der berühmten Silhouette von Dresden! Die besten Skilangläufer der Welt sprinten am Ufer der Elbe um Weltcup-Punkte. Start und Ziel befinden sich auf einer natürlichen Open Air Bühne - mit perfekter Sicht für über 3000 Zuschauer. Die Weltcup-Ski-Arena - mit zünftiger Gastronomie für Skifans aus ganz Europa, sowie einem hochwertigen VIP-Bereich. Ausgetragen werden die Wettbewerbe auf einer 1,4 Kilometer langen Strecke, ein Teil davon wird für die Dresdnerinnen und Dresdner sowie die Gäste der Stadt ohne Eintrittsgelder frei zugänglich sein. EVENTDETAILS• 13.01.2018: Einzelsprints Damen/Herren• 14.01.2018: Teamsprints Damen/ Herren• Start: 13.01.2018: 11:15 Uhr

Anbieter: official-VIP
Stand: 23.09.2017
Zum Angebot