Angebote zu "Dates" (18 Treffer)

Kategorien

Shops

Samuel Sibilski - ÜBERTREIB´ NICH!
18,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Samuel Sibilski hat ein Auge für ?s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert derComedianauf der Bühne über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt.Dabei offenbart der 35-Jährige schonungslos sarkastisch und auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel Sibilski auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper unter dem Namen SSYNIC sein Unwesen treibt.Am 15. Mai 2020 präsentiert er sein Comedy-Solo ?Übertreib ?nich!?in der Hebebühne in Hamburg. ?Übertreib ?nich!? sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Diese Geschichtenteilt ernatürlichstets mit einem Augenzwinkernund ohne seinen Humor zu verlieren. Weitere Highlights der Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten. Direkt, aber humorvoll geht Samuel Sibilski auf seine Themen einund spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. ?Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache?, so der Düsseldorferüber sein Comedy-Programm. Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Samuel Sibilski - ÜBERTREIB´ NICH!
19,35 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Samuel Sibilski hat ein Auge für ?s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert derComedianauf der Bühne über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt.Dabei offenbart der 35-Jährige schonungslos sarkastisch und auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel Sibilski auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper unter dem Namen SSYNIC sein Unwesen treibt.Am 15. Mai 2020 präsentiert er sein Comedy-Solo ?Übertreib ?nich!?in der Hebebühne in Hamburg. ?Übertreib ?nich!? sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Diese Geschichtenteilt ernatürlichstets mit einem Augenzwinkernund ohne seinen Humor zu verlieren. Weitere Highlights der Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten. Direkt, aber humorvoll geht Samuel Sibilski auf seine Themen einund spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. ?Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache?, so der Düsseldorferüber sein Comedy-Programm. Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Samuel Sibilski - ÜBERTREIB´ NICH!
18,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Samuel Sibilski hat ein Auge für ?s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert derComedianauf der Bühne über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt.Dabei offenbart der 35-Jährige schonungslos sarkastisch und auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel Sibilski auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper unter dem Namen SSYNIC sein Unwesen treibt.Am 15. Mai 2020 präsentiert er sein Comedy-Solo ?Übertreib ?nich!?in der Hebebühne in Hamburg. ?Übertreib ?nich!? sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Diese Geschichtenteilt ernatürlichstets mit einem Augenzwinkernund ohne seinen Humor zu verlieren. Weitere Highlights der Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten. Direkt, aber humorvoll geht Samuel Sibilski auf seine Themen einund spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. ?Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache?, so der Düsseldorferüber sein Comedy-Programm. Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Samuel Sibilski - ÜBERTREIB´ NICH!
19,85 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Samuel Sibilski hat ein Auge für ?s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert derComedianauf der Bühne über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt.Dabei offenbart der 35-Jährige schonungslos sarkastisch und auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel Sibilski auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper unter dem Namen SSYNIC sein Unwesen treibt.Am 15. Mai 2020 präsentiert er sein Comedy-Solo ?Übertreib ?nich!?in der Hebebühne in Hamburg. ?Übertreib ?nich!? sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Diese Geschichtenteilt ernatürlichstets mit einem Augenzwinkernund ohne seinen Humor zu verlieren. Weitere Highlights der Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten. Direkt, aber humorvoll geht Samuel Sibilski auf seine Themen einund spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. ?Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache?, so der Düsseldorferüber sein Comedy-Programm. Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Samuel Sibilski - ÜBERTREIB´ NICH!
18,70 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Samuel Sibilski hat ein Auge für ?s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert derComedianauf der Bühne über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt.Dabei offenbart der 35-Jährige schonungslos sarkastisch und auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel Sibilski auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper unter dem Namen SSYNIC sein Unwesen treibt.Am 15. Mai 2020 präsentiert er sein Comedy-Solo ?Übertreib ?nich!?in der Hebebühne in Hamburg. ?Übertreib ?nich!? sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Diese Geschichtenteilt ernatürlichstets mit einem Augenzwinkernund ohne seinen Humor zu verlieren. Weitere Highlights der Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten. Direkt, aber humorvoll geht Samuel Sibilski auf seine Themen einund spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. ?Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache?, so der Düsseldorferüber sein Comedy-Programm. Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Samuel Sibilski - ÜBERTREIB´ NICH!
20,10 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Samuel Sibilski hat ein Auge für ?s Detail. Mit charmanter Cleverness und einer ordentlichen Portion Zynismus sinniert derComedianauf der Bühne über Dinge, die viele kennen, aber niemand hinterfragt.Dabei offenbart der 35-Jährige schonungslos sarkastisch und auf teuflisch böse Art seine Sicht der Dinge: Ist Blut wirklich dicker als Wasser? Und wie muss es für den ersten Homosexuellen der Menschheitsgeschichte gewesen sein? Ohne sich selbst zu verschonen, wird schnell klar, warum Samuel Sibilski auch als meistgeklickter deutscher Battle Rapper unter dem Namen SSYNIC sein Unwesen treibt.Am 15. Mai 2020 präsentiert er sein Comedy-Solo ?Übertreib ?nich!?in der Hebebühne in Hamburg. ?Übertreib ?nich!? sind Worte, die das schlagfertige Sprachtalent in seinem Leben schon sehr, sehr oft gehört hat. Samuel Sibilski bewegt sich auf dem schmalen Grat zwischen Ehrlichkeit und Rücksichtslosigkeit, wenn er über die dicke Freundin seines besten Freundes, die neue Sprechstundenhilfe beim Hautarzt oder den Umgang mit anderen Schwarzen spricht. Diese Geschichtenteilt ernatürlichstets mit einem Augenzwinkernund ohne seinen Humor zu verlieren. Weitere Highlights der Show sind seine Erzählungen über eine neue Art, Dates zu führen und der gut gemeinte Rat seiner besten Freunde, sich doch mal zurückzuhalten. Direkt, aber humorvoll geht Samuel Sibilski auf seine Themen einund spricht damit aus, was so manch ein Zuschauer denkt. ?Mein Hauptziel ist es, dass die Leute unterhalten werden, sehr oft und sehr laut lachen und dass sie danach nicht in der Lage sind, Außenstehenden in einem Satz zu beschreiben, welche Art Comedy ich mache?, so der Düsseldorferüber sein Comedy-Programm. Sarkasmus, Köpfchen und eine feine Prise Boshaftigkeit sind Voraussetzungen, um dieses neue Programm genießen zu können.

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
Schuld und Bühne Folge 1: Tinder Dates und Lieb...
4,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Schuld und Bühne Folge 1: Tinder Dates und Liebeskummer: Auch Künstler wollen kommen. - Live-Lesung mit Trinkspiel (Ungekürzt) ab 4.99 € als MP3 (Hörbuch Download): . Aus dem Bereich: MP3-Audiobooks, Sachthemen & Ratgeber, Sport & Entspannung,

Anbieter: hugendubel
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
CARL CARLTON & The Songdogs - High in a Sweet R...
47,50 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Nach der von Kritik und Publikumhochgelobten Reunion Tour 2019, sindCarl Carlton & The Songdogs motiviertund heiß, jetzt in 2020 ihrenmusikalischen Siegeszug fortzusetzten.Das Tourmotto ?HIGH IN A SWEETRELEASE? signalisiert diesenneugewonnenen Enthusiasmus der fünfAusnahmemusiker.Nachdem ihre vier Alben über die Jahreeinen legendären Status erreicht haben,war es nicht verwunderlich, dass Fansund Publikum sich die Songdogs zurückauf die Bühne wünschten.THE BEGINNING: Guter Rat ist nichtimmer teuer. Robert Palmer, guterFreund und musikalischer Lehrmeistervon Carl, gab im Jahr 1999 den Anstoß.»Why not have your own band?«,konfrontierte er ihn bei einer ihrervielen, gemeinsamen Produktionen.»That?s long overdue, Carl...!« Und Rechthatte der viel zu früh verstorbeneRobert Palmer (2003), der durchgrandiose Alben wie »Sneakin? Sally ThruThe Alley« und Blockbuster-Hits wie z.B.»Simply Irresistable« und »Addicted ToLove« Weltruhm erlangte.Carl nahm Roberts Rat an und gründetedie Songdogs mit einem Champions-League-Line-Up, zu dem neben derKerntruppe zahlreiche temporäreSupporter gehörten: Robert Palmer,Levon Helm und Garth Hudson (beideThe Band), Bobby Keys, Sonny Landreth(ein Meister an der Slide-Gitarre), Ian»Mac« McLagan (Small Faces, RollingStones etc.), Ronnie Wood (ja, genauder...), Jon Smith, Steve Howard, EricBurdon, Xavier Naidoo, Klaus Voormannund viele handverlesene Kollegen mehr.Der Kern der Songdogs bestand,während der aktiven Karriere, ausMoses Mo (guitars) und Wyzard (bass)von den Funkrock-Pionieren Mother?sFinest aus Atlanta, Pascal Kravetz an denTasten (Lindenberg, Maffay, RobertPalmer u.a.) und »the one and only«Bertram Engel am Schlagzeug. Spätersaßen (in chronologischer Folge) WayneP. Sheehy (Ronnie Wood Band), ZacharyAlford (David Bowie, Bruce Springsteenu.a.) und Dion Murdock (Mother?s Finest)an den Drums.Die Gründung der Songdogs war einGlücksfall für alle Rock-Liebhaber undden umtriebigen, stets am Limitarbeitenden Musiker Carlton, der alsGitarrist, Songwriter und Performer(Robert Palmer, Eric Burdon, PeterMaffay, Udo Lindenberg, WolfgangNiedecken u.v.a.m.) nur einen Arbeitsmoduskennt: »Let?s get it on!«Mit den Songdogs schuf sich Carl, derunermüdliche Netzwerker, die perfektePlattform, um mit all den hochkarätigenMusiker-Freunden seinen »No-Bullshit,-Keep On Swinging« Approachumzusetzen und seine tief im Rock,Blues und R?n?B verwurzelten Songs zupräsentieren. Das geniale Debütalbumvon 2001 mit dem Titel »RevolutionAvenue«, aufgenommen in denSümpfen Louisianas, spiegelt inbeeindruckender Weise die musikalischeSeele der Songdogs. In den Folgejahrenwurden drei weitere grandiose Songdog-Longplayer/CDs veröffentlicht: »Love &Respect« (2003), das von Kritik undPublikum gleichermaßen gefeiert wurde? »noch internationaler, noch farbiger« ?die Live-Doppel-CD »CaHoots & Roots«(2004) und »Songs for the Lost andBrave« (2008), für dessen Produktionsich Carl & Co. in Levon Helmsberühmtem Studio »The Barn« inWoodstock/NY einfanden. Wie allerdingsdie Geschichte beweist, sind sogenannte?Supergroups? gleichermaßen fragile,wie sensible Gebilde. Nach knapp zehnerfolgreichen, überaus kreativen Jahrentrennte man sich in aller Freundschaftbis auf Weiteres, um sich individuellenmusikalischen Wegen widmen zukönnen.Jetzt, 20 Jahre, nachdem die Töne desersten Songs »God?s Gift To Man« in denDockside Studios in Maurice, Louisianaaus den Lautsprechern schallten, sindCarl Carlton & The Songdogs inOriginalbesetzung und in Topform, nachihrer begeisternden Reunion Tour imletzten Jahr auch in 2020 wieder voll da!Save the dates und frei nach CarlsMotto: »Keep Swinging!«

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot
CARL CARLTON & The Songdogs - High in a Sweet R...
41,00 € *
zzgl. 5,95 € Versand

Nach der von Kritik und Publikumhochgelobten Reunion Tour 2019, sindCarl Carlton & The Songdogs motiviertund heiß, jetzt in 2020 ihrenmusikalischen Siegeszug fortzusetzten.Das Tourmotto ?HIGH IN A SWEETRELEASE? signalisiert diesenneugewonnenen Enthusiasmus der fünfAusnahmemusiker.Nachdem ihre vier Alben über die Jahreeinen legendären Status erreicht haben,war es nicht verwunderlich, dass Fansund Publikum sich die Songdogs zurückauf die Bühne wünschten.THE BEGINNING: Guter Rat ist nichtimmer teuer. Robert Palmer, guterFreund und musikalischer Lehrmeistervon Carl, gab im Jahr 1999 den Anstoß.»Why not have your own band?«,konfrontierte er ihn bei einer ihrervielen, gemeinsamen Produktionen.»That?s long overdue, Carl...!« Und Rechthatte der viel zu früh verstorbeneRobert Palmer (2003), der durchgrandiose Alben wie »Sneakin? Sally ThruThe Alley« und Blockbuster-Hits wie z.B.»Simply Irresistable« und »Addicted ToLove« Weltruhm erlangte.Carl nahm Roberts Rat an und gründetedie Songdogs mit einem Champions-League-Line-Up, zu dem neben derKerntruppe zahlreiche temporäreSupporter gehörten: Robert Palmer,Levon Helm und Garth Hudson (beideThe Band), Bobby Keys, Sonny Landreth(ein Meister an der Slide-Gitarre), Ian»Mac« McLagan (Small Faces, RollingStones etc.), Ronnie Wood (ja, genauder...), Jon Smith, Steve Howard, EricBurdon, Xavier Naidoo, Klaus Voormannund viele handverlesene Kollegen mehr.Der Kern der Songdogs bestand,während der aktiven Karriere, ausMoses Mo (guitars) und Wyzard (bass)von den Funkrock-Pionieren Mother?sFinest aus Atlanta, Pascal Kravetz an denTasten (Lindenberg, Maffay, RobertPalmer u.a.) und »the one and only«Bertram Engel am Schlagzeug. Spätersaßen (in chronologischer Folge) WayneP. Sheehy (Ronnie Wood Band), ZacharyAlford (David Bowie, Bruce Springsteenu.a.) und Dion Murdock (Mother?s Finest)an den Drums.Die Gründung der Songdogs war einGlücksfall für alle Rock-Liebhaber undden umtriebigen, stets am Limitarbeitenden Musiker Carlton, der alsGitarrist, Songwriter und Performer(Robert Palmer, Eric Burdon, PeterMaffay, Udo Lindenberg, WolfgangNiedecken u.v.a.m.) nur einen Arbeitsmoduskennt: »Let?s get it on!«Mit den Songdogs schuf sich Carl, derunermüdliche Netzwerker, die perfektePlattform, um mit all den hochkarätigenMusiker-Freunden seinen »No-Bullshit,-Keep On Swinging« Approachumzusetzen und seine tief im Rock,Blues und R?n?B verwurzelten Songs zupräsentieren. Das geniale Debütalbumvon 2001 mit dem Titel »RevolutionAvenue«, aufgenommen in denSümpfen Louisianas, spiegelt inbeeindruckender Weise die musikalischeSeele der Songdogs. In den Folgejahrenwurden drei weitere grandiose Songdog-Longplayer/CDs veröffentlicht: »Love &Respect« (2003), das von Kritik undPublikum gleichermaßen gefeiert wurde? »noch internationaler, noch farbiger« ?die Live-Doppel-CD »CaHoots & Roots«(2004) und »Songs for the Lost andBrave« (2008), für dessen Produktionsich Carl & Co. in Levon Helmsberühmtem Studio »The Barn« inWoodstock/NY einfanden. Wie allerdingsdie Geschichte beweist, sind sogenannte?Supergroups? gleichermaßen fragile,wie sensible Gebilde. Nach knapp zehnerfolgreichen, überaus kreativen Jahrentrennte man sich in aller Freundschaftbis auf Weiteres, um sich individuellenmusikalischen Wegen widmen zukönnen.Jetzt, 20 Jahre, nachdem die Töne desersten Songs »God?s Gift To Man« in denDockside Studios in Maurice, Louisianaaus den Lautsprechern schallten, sindCarl Carlton & The Songdogs inOriginalbesetzung und in Topform, nachihrer begeisternden Reunion Tour imletzten Jahr auch in 2020 wieder voll da!Save the dates und frei nach CarlsMotto: »Keep Swinging!«

Anbieter: Konzertkasse
Stand: 24.02.2020
Zum Angebot